Aktuelle Berichte

musik:bewegt '12 Vorderweißenbach (50. Bezirksmarschwertung)

Verfasst von admin am Mo, 25.06.2012 - 23:24
Das 50.Bezirksmusikfest unter dem Namen "musik:bewegt '12" veranstaltete dieses Jahr der Musikverein Vorderweißenbach anlässlich ihres 120-jährigen Jubiläums direkt im Ortszentrum.

Der Musikverein Lacken trat, wie auch bereits in den letzten Jahren, bei der Marschwertung am Samstag, 23.06.2012 in der Stufe E an.

Der unermüdlichen Ehrgeiz unseres Stabführers Markus Schmaranzer bei der Ausarbeitung eines tollen Showprogramms und bei den zahlreichen Marschproben brachte seine Belohnung mit sich. Das anfänglich große Probleme bereitetende Showprogramm wurde mit seiner tatkräftigen Unterstützung und vollem Einsatz unserer Musiker/Musikerinnen und Marketenderinnen einstudiert und die Märsche auswendig gelernt. Um unsere eigenen Reihen aufzufüllen durften wir Aushilfe in Anspruch nehmen, denen auf diesem Wege hier besonders gedankt sei.

Unsere Probearbeit machte sich bezahlt. Der Auftritt in Vorderweißenbach um 18:53 verlief problemfrei und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

95,55 Punkte
(Ausgezeichneter Erfolg)

Den erfolgreichen Tag konnten wir noch im Festzelt ausklingen lassen, bevor es dann in den frühen Morgenstunden mit dem Bus wieder Richtung Lacken ging.

Ein Video von unserem Showprogramm gibts bereits hier (oder auf YouTube):


Fotos gibt's wie immer in der Bildergalerie »

Weitere Fotos gibts unter: Ein Video-Bericht über die Marschwertung in Vorderweißenbach von Mühlviertel-TV ist ebenso verfügbar.

Alle Ergebnisse der Marschwertung sind beim OÖBV abrufbar.

Loamgruabfest 2012 - ein voller Erfolg

Verfasst von silvia am Do, 24.05.2012 - 07:33
P1020776.JPGSchon eine Woche vor unserem Loamgruabfest, das auch heuer wieder am Muttertagswochenende vom 11. – 13. Mai stattfand, wurde fleißigst gearbeitet. Wo vor und nach dem Fest nur eine grüne Wiese ist, entstehen für ein Wochenende Bars, eine Discothek und ein Restaurant, was viele tüchtige Hände erfordert.

DSC07817.JPGAm Freitag spielten uns die jungen Zillertaler, das Festzelt war schon bald bis zum letzten Platz gefüllt. Auch die Tanzfläche war bald bis zum Bersten voll, was auch bis zur letzten Zugabe der JuZi’s so blieb! Unsere Gäste im Discozelt genossen bei wummernden Beats die leckeren Cocktails und eine gewaltige Feuershow vom Barkeeper.

Am Samstag ließ leider das perfekte Wetter vom Freitag ein wenig nach. Unsere Gäste störte das aber nicht im Geringsten, wir sind ja auch zum Großteil überdacht!

DSC07901.JPGDer Muttertags-Sonntag brachte uns dann perfektes Frühschoppenwetter – und somit viele hungrige und durstige Gäste. Die Musikkapelle St. Ägidi umrahmte die Feldmesse und spielte auch den anschließenden Frühschoppen. Der Musikverein Lacken bedankt sich bei den zahlreichen Gästen, die uns somit finanziell wieder unter die Arme greifen und … bei sich selbst! Ohne unsere Helfer (selbstverständlich auch die „Leasingkräfte“!!!) wäre das Ganze nicht möglich – DANKESCHÖN!

Fotos dazu gibt's wie immer in der Bildergalerie »

Frühjahrskonzert 2012

Verfasst von kathi am Mo, 02.04.2012 - 16:25
Zahlreiche Besucher strömten am 31. März in das Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen, um sich auf die musikalische Weltreise des Musikvereines Lacken einzulassen. Nachdem die Konzertgäste mit den Sicherheitsvorkehrungen „an Bord“ (veranschaulicht durch die „Steward-enderinnen“) vertraut gemacht worden waren, hob der Flieger trotz Windstärke 8 pünktlich um 20 Uhr unter der Führung des „Kapell-Piloten“ Gerald Mörzinger ab.

Erstes Ziel der Reise war Italien, dann ging‘s weiter nach Böhmen, Spanien, Irland und Russland. Nach der 15-minütigen Zwischenlandung düste das Flugzeug weiter Richtung Persien. Auch China, Brasilien und Amerika wurde noch ein Besuch abgestattet bevor es wieder heimwärts nach Österreich ging.

Die Gäste hatten beim Einsteigen an Bord das Konzertprogramm ausgehändigt bekommen, das jedoch von ihnen selbst noch ausgefüllt werden musste, denn sie waren angehalten, selbst zu raten, aus welchen Ländern die jeweiligen Stücke stammten. (Die Auflösung finden Sie im Anschluss an den Bericht.)

Nachdem das Flugzeug wieder sicher auf österreichischen Boden gelandet war und die „Passagiere“ kräftig applaudierten, wurden die zahlreichen Ehrungen an die jeweiligen erfolgreichen Musikerinnen und Musiker vergeben.

Weiters war auch „Sepp Schnorcher“ alias Christoph Hamberger mit von der Partie, als die neuen Trachtenkleider der Marketenderinnen präsentiert wurden.

Das Abschlussstück „The Glory of Love“ wurde Herrn Johann Haudum, dem langjährigen Ehrenmitglied, das heuer von uns gegangen ist, gewidmet.

Der MV Lacken bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden und Helfer/innen, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben!

zum Konzertprogramm inkl. Länderauflösung gehts hier »

Fotos gibt's in der Bildergalerie »

Wanderstabübergabe MV Lacken an die musik-feldkirchen/donau

Verfasst von alex am So, 19.02.2012 - 13:18
Unter dem Motto musik:bewegt '12 wandert der Stabführerstab einmal durch den Bezirk um am 23. Juni zum Bezirksmusikfest in Vorderweißenbach anzukommen. Weitere Infos dazu auf der Homepage www.musikbewegt12.at.

DSC_0026.JPGAm Freitag abend, 17. Februar trafen wir uns mit einer Abordnung der Feldkirchner in Bad Mühllacken zur Stabführerstab-Übergabe. Unser Stabführer Markus Schmaranzer hatte die schöne, außergewöhnliche und witzige Idee, das Ganze unter Wasser zu machen. Also rückten wir mit Bikini und (Lederhosen-)Badehose zum Kurbad aus. Natürlich durften bei solch einer anstrengenden Tätigkeit die Marketenderinnen nicht fehlen, die uns mit ausreichend Stärkungsmittel unterstützten.

DSCN6596.JPGWir alle hatten jedenfalls sehr großen Spaß – die Fotos vom Unterwasser-Shooting seht ihr hier und einige weitere in der Bildergalerie.

 

Wir hoffen natürlich mit unserer spektakulären Idee am Bezirksmusikfest prämiert zu werden – doch Alles in Allem geht’s eher um die Gaudi und wir sind gespannt, was die anderen Musikvereine sich einfallen lassen!

Vergoldete Jungmusiker

Verfasst von silvia am Do, 16.02.2012 - 09:51
Unsere Jungmusiker Melanie Stöttner (19) und Julian Mörzinger (15) haben die goldenen Jungmusikerabzeichen verliehen bekommen. Am Mittwoch, den 08.Februrar stellten sie sich im Saal der Musikschule Hartkirchen der strengen Jury und bestanden mit gutem bzw. ausgezeichnetem Erfolg. Der ganze Musikverein Lacken gratuliert und freut sich mit!

DSC07613.jpgMit Schmaranzer Markus, Nigl Reinhard, Stöttner Kathrin und Nigl Thomas, die das goldene Leistungsabzeichen bereit erspielt haben, sind es nun insgesamt 6 "Goldene" Musiker im Verein, auf die wir natürlich sehr stolz sind.
 
DSC07618.JPGDie Ausbildung der jungen Musiker beginnt meist sehr bald. Das Herantasten an das Notenlesen und Spielen eines Instrumentes beginnt meist auf der Blockflöte im Volksschulalter. Wenn dann die Entscheidung auf ein Nachfolgeinstrument gefallen ist, beginnt die Ausbildung in einer der vielen Musikschulen.
 
Melanie und Julian lernen in der Musikschule Hartkirchen bei Manfred Jäger Trompete. Bevor zu dieser großen Prüfung angetreten werden kann, muss selbstverständlich das bronzene und silberne Jungmusikerabzeichen absolviert werden. Alle diese Prüfungen bestehen aus einem theoretischen (z.B. Notenlesen) und praktischen (Vorspielen) Teil und werden meist im 1-2 Jahrestakt absolviert. Nur die Wenigsten treten jedoch zur sehr anspruchsvollen goldenen Prüfung an – umso stolzer sind wir auf unsere Meli und unseren Julian!

Bilder gibts in der Bildergalerie »

Nachruf Johann Haudum

Verfasst von silvia am Di, 10.01.2012 - 08:47
der Musikverein Lacken trauert um sein Ehrenmitglied

Johann Haudum
 
Johann Haudum erlernte 1964 ein Blasinstrument und trat ein Jahr später als Tenorist dem MV Lacken bei.
 
Bereits 1966 wurde er als Archivar in den Vorstand gewählt.
 
Auch er war es, der am 13. Juni 1971 als Kassier-Stellvertreter den Vorschlag machte, in einer Werkshalle des Ziegelwerkes Gerling ein Sommernachtsfest abzuhalten. Zwei Monate später, am 7. August 1971 wurde damit in Folge seiner Initiative unser erstes Sommernachtsfest abgehalten.
 
Die Ziegelwerksfeste, die nach der Übersiedelung an den neuen Standort als Loarmgruabnfeste weiter geführt wurden, waren unserem Haudi immer ein großes Anliegen. Bis auf das vergangene Jahr hat er uns dabei stets mit großem Engagement mitgeholfen und war darüber hinaus bei unseren Veranstaltungen mehr als 40 Jahre in der Bierschank aktiv.
 
1975 wurde er zum Schriftführer-Stellvertreter gewählt und 1980 wurde unserem Ehrenmitglied das Verdienstzeichen in Bronze verliehen.
 
1990 erhielt Johann Haudum für 25-jährige Mitgliedschaft das Silberne Verdienstzeichen des OÖ Blasmusikverbandes.
 
2003 beendete er aus gesundheitlichen Gründen seine musikalische Tätigkeit und wurde durch den Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt.
Als treuer Fan, hat er uns jedoch zu nahezu allen Wertungsspielen, Ausrückungen und Ausflügen begleitet und ist uns auch bei allen anderen Veranstaltungen stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
 
Die Musikerinnen und Musiker des MV Lacken, mit ihrem Ehrenkapellmeister Josef Mörzinger danken unserem lieben Haudi für seinen jahrzehntelangen Einsatz für den MV Lacken.
 
 
Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren

Weihnachtsmarkt Lacken 2011

Verfasst von silvia am Mo, 12.12.2011 - 15:09
DSC07573.JPG
Am Sonntag, 11.12.2011 fand der traditionelle Weihnachtsmarkt am Kirchenplatz Lacken statt. Bei fast idealem Weihnachtsmarkt-Wetter (kalt, aber nicht zu kalt, leider ohne Schnee) bauten alle Lackener Vereine schon am Vormittag ihre Stände auf, um für die Kundschaften ab 14:00 perfekt vorbereitet zu sein, die dann auch recht zahlreich kamen.
Heuer hatten wir das erste Mal Bistrobox-Pizzen, die vor und auch hinter dem Stand sehr gut ankamen. Der Himbeerpunsch von Marianne Füreder war wie jedes Jahr wieder perfekt, die heiße Schokolade und Tee rundeten unser Angebot perfekt ab.
Um 15:00 dann DAS Highlight: Unser Jugendorchester gab im bis zum allerletzten Platz (und darüberhinaus) gefüllten Volksschulturnsaal folgende Stücke zum Besten:
1. Pomp an Circumstance v. Sir Edward Elgar
2. Das junge Weihnachtskonzert v. Alfred Bösendorfer
3. A Cartoon Christmas v. Mike Story
4. Siyahamba v. Luigi di Ghisallo
5. Funkytown v. Steven Greenberg
6. Highlights from Harry Potter v. John Williams
7. John Williams Triology
8. Mamma Mia arr. von Robert Longfield
Zugabe: Eventide Fall v. Alfred Bösendorfer
 
 
DSC07543.JPG
Es war heuer das erste Mal, dass nicht mehr unser Ehrenkapellmeister Josef Mörzinger, sondern Melanie Stöttner, Thomas Nigl und Markus Schmaranzer den Taktstock in die Hand nahmen. Dem ganzen Orchester, das übrigens im Durchschnitt 15,85 Jahre alt ist, gratulieren wir zu einem sehr gelungenen Konzert! Durch das Programm führte Christoph Hamberger, der unter anderem mit einem irren weihnachtlichen Text für gute Stimmung sorgte.
Ein herzliches DANKE gilt den edlen Spendern vom Jugendkonzert und allen unseren Gästen, die sich unseren Himbeer-Punsch & Co schmecken ließen.
Ein GROSSES DANKE auch an alle Helfer, insbesondere denen, die hinter den Kulissen gewerkelt haben!

2. DIE GROSSE CHANCE Casting Wien - Video

Verfasst von admin am Fr, 23.09.2011 - 22:53
Ein Video der Fernsehausstrahlung unseres Auftritts bei der "DIE GROSSE CHANCE"-Show in Wien vom 16.September (ORF1) gibts nun hier oder auf Youtube zu sehen:

Der landesweit „sympathischste“ Verein feiert seinen Sieg, 10.9.2011, Lacken

Verfasst von kathi am Fr, 23.09.2011 - 08:27
Am Samstag den 10. September 2011 feierte der Musikverein Lacken im Rahmen eines Festes seinen Sieg bei der TIPS-Sympathicus-Wahl 2011. Eingeladen waren neben allen Freunden des MVL die Marktkapelle Bad Schallerbach und das Akkordeonorchester Natternbach, die unter anderem für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten. Ehrengäste waren Bürgermeister Franz Allerstorfer und der Bezirksobmann des Blasmusikverbands Edwin Wirthl. Unterhalter „Sepp Schnorcher“ alias Christoph Hamberger verbreitete unter dem Publikum seine Weisheiten und lehrte den Leuten das „richtige Applaudieren“, wie er es beim Auftritt mit seinen Flaschenbläsern in der ORF-Castingshow „Die große Chance“ in Wien gesehen hatte.


Herzlichen Dank für die freundliche Bewirtung durch den Sportverein Lacken, welcher auch die Stockschützenhalle als „location“ zur Verfügung stellte. Ein großes Dankeschön gebührt auch der Band „Lackis Drinka“, die den Festbesuchern bis nach Mitternacht einheizten und ordentliche Stimmung aufkommen ließen.

Das ORFOÖ- sowie das TIPS-Team waren ebenfalls mit dabei und hielten die wichtigsten Momente fest, die am nächsten Tag in der Sendung „Oberösterreich heute“ übertragen wurden. Außerdem schmückte das Foto der Gewinner die Titelseite der folgenden TIPS Urfahr-Umgebung-Ausgabe, die auch einen Artikel über das Fest beinhaltete.

Der MVL bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Sponsoren insbesondere bei der TIPS für dieses schöne Fest!

2. Casting DIE GROSSE CHANCE, Wien

Verfasst von silvia am Sa, 03.09.2011 - 11:14
DSC_0001.jpegAm Freitag, 2. September war es soweit - es ging auf nach Wien. Mit einem Riesen-Bus (82-Sitzer) machten wir uns gegen 7:15 auf den Weg. Auch unsere treuesten Fans und der Bürgermeister Franz Allerstorfer waren mit von der Partie. Dankeschön an dieser Stelle nochmals für eure Unterstützung!

DSC_0043.jpeg"Unsere" Ronell (die PR-Frau vom ORF) empfing uns herzlich und wies uns für die Lichterprobe und den Soundcheck ein. Wahnsinn - auf dieser Bühne zu stehen! Und heiß is es da... :-) Dann hieß es, wie so oft an diesem Tag: warten im Backstageraum auf rotem Teppich und weißen Sofas. Bevor begonnen werden konnte, musste ja das Publikum noch gründlichst unterwiesen werden. Die Regie übte mit den Zuschauern klatschen.

Jetzt konnte die große-Chance-Show beginnen: Die ersten Kandidaten standen vor der Jury und dem Publikum auf der Bühne. Nach dem Auftritt gab die Jury Sido (Rapper), Zabine (Sängerin), Karina Sarkissova (Prima Ballerina) und Bernhard Paul (Roncalli Zirkusdirektor) je ein Plus oder ein Minus für den Auftritt. Auch das Publikum konnte voten. Alle Kandidaten, die mind. 3 Plus verbuchen konnten, kamen zur Entscheidung am Ende der Show.

DSC_0106.jpegIm Backstageraum konnten wir dies nur bedingt verfolgen, da wir zwar 4 kleine und einen riesen-Bildschirm hatten, aber oft keinen Ton, weil im Backstageraum Tom Walek (Ö3 Mikromann) interviewte. Auch Gerald und wir gaben ein Interview und mussten dann so tun, als ob wir auf die Bühne gehen würden. Nicht das erste Mal an diesem Tag merkten wir - alles nur Show - alles wird nachher irgendwie zusammengeschnitten... :-)

Unser Auftritt rückte mit Schnecken-Geschwindigkeit näher. Wir hatten schon mind. eine Stunde Verzug und - richtig geraten: warteten... Wenigstens ließ uns der ORF nicht ganz verhungern und verpflegte uns mit Würstel, Wurst- und Käsesemmeln.
DSC_0067.jpeg
Dann war es aber doch soweit und wir betraten die Bühne. Sido fragte sich, ob jetzt der Ort Lacken leer wäre, weil ja alle inkl. Bürgermeister hier wären. Dann wurde zu den Flaschen gegriffen und wir spielten... unsere Fans waren kaum zu halten und klatschten mit. Die Jury war beeindruckt! Auch der Zirkusdirektor meinte, er habe schon viel gesehen, aber sowas eben noch nicht - und er hatte schon viel gesehen! :-) Jedenfalls blieben wir mit VIER PLUS !!! im Rennen.

DSC_0197.jpegJetzt hieß es wieder: WARTEN, wir sollten erst zum Ende der Show erfahren, ob wir es ins Hablfinale zu den Live-Shows schaffen würden. Gegen 22:00 sollte es soweit sein. Wir warteten... Die Augen einiger Musiker wurden immer kleiner und fielen teilweise fast zu. Stimmung gabs dazwischen von den "Lustigen 3 4 fünf" nicht zuletzt, damit die Zeit ein wenig schneller verging. Christoph wagte auch ein Tänzchen mit unserer Ronell. Die Zeit zooooog sich trotzdem... Unser Fanclub ging, nachdem nach der Hälfte der Aufzeichnung das Publikum ausgetauscht wurde, in die Stadt essen.
DSC_0160.jpeg
Endlich, so gegen halb 10 - also Stunden nach unserem Auftritt, kam die Zeit der Entscheidung. Wir wurden im Backstageraum wieder gefilmt, wir sollten "gespannt warten" :-)

DSC_0239.jpegNach und nach wurden die Halbfinalisten von der Jury bekannt gegeben. Es sollten 3 von der Jury benannte, und ein vom Publikum bestimmter Kandidat oder Gruppe sein. Und, ja - was soll man sagen: wir sind NICHT DABEI. Mit einem lachenden (endlich heim!) und einem weinenden (LiveShow wär ja schon fesch gewesen...) Auge machten wir uns auf zum Bus und traten nach einer Stärkung die Heimreise an.

Alles in Allem war es ein geniales Erlebnis und eine Wahnsinns-Werbung für den MV Lacken. Mal sehen, ob wir wirklich zu sehen sind im TV... RIESENGROSSES Danke an Gerald für seinen Einsatz!