Aktuelle Berichte

Schlagernacht und Loamgruabmfest 2015

Verfasst von viktoria am Fr, 22.05.2015 - 11:29
_DSC4063.JPGZum zweiten Mal in Folge hieß es am 8. Mai 2015 in der Loamgruab in Lacken „Bühne frei für unsere Schlagerstars!“. Die Schlagerstars Simone und Charly Brunner, Petra Frey und Hanna sorgten bereits ab 20 Uhr bei unserem alljährlichem Loamgruabnfest für Stimmung und gute Laune. Auch das Geschwistertrio „Wolkenlos“ sorgte wie auch schon letztes Jahr für Motivation und schwingende Tanzbeine beim Publikum.
_DSC4450.JPGAb Mitternacht wurde dann auch das Discozelt geöffnet, jetzt hieß es bei Rock, Pop und Musik der heutigen Zeit die letzten Stunden unseres Loamgruabnfestes zu genießen. Erst im Morgengrauen traten die letzten Partybegeisterten die Heimreise an.

_DSC4270.JPGAuch am Samstag durften wir uns über ein gut besuchtes Event freuen. Bei ebenso gutem Wetter wie am Vortag strömten die Besucher in das Festzelt und gaben ihr Bestes es zu einem perfekten Abend zu machen. Die Jungs der Band Grandmas Chocolate Cake, heizten so richtig ein.
_DSC4207.JPGDie Zelt- und auch die Saubar lieferten auch heuer wieder bunte Abwechslung für jeden Besucher, bevor es dann Richtung Discozelt ging. Kurz vor Antritt des Heimweges schauten noch einige in der Braterei vorbei und ließen sich mit Bratwürstel, Bosna, Pommes, usw. verköstigen.

Dank dem fleißigen „Aufräum-Trupp“ strahlte das Zelt wieder im vollen Glanze und pünktlich um 9.30 Uhr begrüßte Elisabeth Strigl am Sonntag zur traditionellen Feldmesse in der Loamgruab. Anschließend umrahmte der Musikverein St. Gotthard den Frühschoppen musikalisch. Bei den knusprigen Henderl, goldbraunen Schnitzel und den knackigen Salaten fand das Loamgruabnfest einen gemütlichen Ausklang.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns nochmal bei der Vielzahl an Besuchern bedanken. Ein großes Danke auch an alle Organisatoren, Mitwirkenden und Helfern für diese gelungene Veranstaltung.

Fotos gibts in der Bildergalerie »

Frühjahrskonzert 2015

Verfasst von katharina am Fr, 03.04.2015 - 14:41

Das Frühjahrskonzert des Musikverein Lacken am 28. März 2015 lockte wieder zahlreiche Besucher in das Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen - etwa 400 an der Zahl.

Es wurde ein abwechslungsreiches Programm für jedermann geboten, dass von traditionellen Märschen und Polka bis hin zu modernen Stücken reichte.


Unter der Leitung von Kapellmeister Gerald Mörzinger, startete die Musikkapelle mit dem Marsch "Castaldo", gefolgt von "Main Street Celebration". Beim 3. Stück "Share my Yoke", ein Solostück für Trompete, zeigte Julian Mörzinger sein Können, das er auch schon bei zahlreichen Wettbewerben bewies.

Danach überzeugten die Musiker mit der Polka “Ein halbes Jahrhundert”. Bevor der Musikverein in die Pause einzog gaben sie noch den Triumphmarsch “Einzug der Gladiatoren” zum Besten.


Nach der Pause leisteten die Musiker einen fulminanten Start mit “Olympic Spirit”. Vor dem Rückblick von der Reise nach Birmingham, begeisterte die Kapelle noch mit eine Medley zum Gedenken an Udo Jürgens.

Der Höhepunkt der 2. Halbzeit startete mit einem kurzen Marsch dem “Quickmarsch”, danach marschierte der Überraschungsgast, Franz Bernecker mit seinem Dudelsack ein.

Den krönenden Abschuss bildete “I am Australian” mit den Sängern Nina Haudum und Markus Stumpner. Die gesamte Kapelle freute es, für ihre Leistung Standing Ovations bekommen zu haben.


Der MV Lacken bedankt sich herzlich für die zahlreich Besucher und bei allen Mitwirkenden und Helfer/innen, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben!

Birmingham International Tattoo 2014

Verfasst von nadine am Di, 02.12.2014 - 20:35

Das Abenteuer MILITARY TATTOO in BIRMINGHAM …


Am 28. November packte der Musikverein Lacken mit großer Vorfreude seine Koffer und Instrumente und reiste über Wien und London nach Birmingham zum internationalen Military Tattoo.
Mühlviertlerisch ging es bereits am Flugenhafen Wien und im Flugzeug Richtung England zu: unserem Geburtstagskind Höller Toni wurde hoch über den Wolken ein „Ständchen“ gespielt. Dies führte zu sichtlicher Begeisterung an Bord und sogar der Pilot gratulierte.
Angekommen in London, wo wir bereits von einer Reiseleiterin empfangen wurden, ging es gleich weiter mit einer kurzen Stadtrundfahrt, wo wir die wichtigsten Bauwerke, wie Big Ben, Westminster Abbey und den Buckingham Palace bewunderten.
Nach einer langen und anstrengenden Fahrt von ungefähr vier Stunden kamen wir dann endlich in unserem Hotel in Birmingham an.
 
Mit einem typisch englischen Abendessen „Fish and Chips“ gestärkt, bereiteten wir uns bei einem Bier oder Cyder mental schon auf die anstehende Probe am Samstagvormittag vor.
Frisch und munter ging es Samstag bereits gegen 8:00 in der Früh in die Halle, wo wir uns gleich in unserem „Backstage-Raum“ einleben konnten. In nur sehr kurzer Probenzeit hatten wir noch einmal die Möglichkeit unser 13-minütiges-Showprogramm zu proben und den Veranstalter zu überzeugen. Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten, die aber schnell gelöst wurden, konnten wir mit ruhigem Gewissen auf die 1. Aufführung am Abend sehen.
 
Nun war es soweit. Die Lichter gingen aus und es hieß: “… the Lacken Band of Austria“. Die Aufregung war schon sehr groß, da wir das erste Mal vor so großem Publikum von 10.000 Leuten marschieren durften. Wir freuten uns über den vielen Zwischenapplaus, der uns auch Sicherheit gab. Mit Stolz wurde auf diesen Auftritt gleich angestoßen, bevor es weiter ging in unserem Programm. In der Pause empfingen wir Grete Neumeister, die österreichische Honorarkonsulin in Birmingham, die wir mit einem Stück Heimat: einer Linzer Torte und mit Musik begrüßten. Dies fand auch beim restlichen Publikum großen Anklang, sodass sogar gefilmt und ganz mutig Schnaps probiert wurde, was in einigen Gesichtern sichtliche Verwunderung auslöste.
Das Finale dieser Show bestand aus einem Gesamtspiel, wo alle Musiker und Musikerinnen aus den verschiedensten Nationen gemeinsam musizierten. Ein ganz besonderes Highlight war das Stück „I am Australian“, bei dem mehr als 100 Dudelsackspieler mitwirkten.
Mit einem großen Lächeln im Gesicht traten wir schlussendlichdie Rückfahrt ins Hotel an, wo wir die gelungene Aufführung feierten.
 
Am Sonntagmittag ging es wieder zurück in die Halle, wo die 2. Aufführung um 14:00 Uhr stattfand. Auch ein Besuch beim Bürgermeister von Birmingham durfte nicht fehlen, der uns kurz vorm Auftritt empfing. Mit genauso großer Anspannung wie am Vortag marschierten wir dann ein und präsentierten unsere Show.
Zurück im Hotel hieß es schon wieder Koffer packen, da wir bereits um 4:00 Uhr morgens schon wieder abgeholt wurden und zum Flughafen fuhren. Nach den anstrengenden Tagen machte sich bei einigen nun die Müdigkeit bemerkbar, im Unterschied zum Hinflug war der Rückflug sehr ruhig.
 
Abschließend ist noch zu sagen, dass es ein großartiges Event mit den verschiedensten international bekannten Künstlern war, das auch wir mit unserem Marsch-Show-Programm mitgestalten durften. Neben Ballettkünstlern, Sängern, Musikgruppen aus Polen und Weißrussland war auch die Band of the Royal Regiment of Scotland mit dabei.
Einen großen Teil unseres Programmes haben wir bereits im Frühling bei der Marschwertung in Walding zum Besten gegeben.
 
Auch Mag. Dr. Edwin Wirthl, Bezirksobmann von Urfahr-Umgebung, begleitete uns im Namen des Blasmusikverbandes.
Durch diese Reise haben wir ab sofort auch englische Fans auf unserer Homepage, Twitter und facebook.
Der Musikverein Lacken durfte als 2. österreichische Musikkapelle in Birmingham marschieren. Durch diese Show hatten wir, diesmal als einziger österreichischer Verein bei dieser Veranstaltung, die Chance ein klein wenig (ober)österreichische Kultur zu vermitteln und sind stolz durch diesen Part auch ein Teil dieses Events gewesen sein zu dürfen.
 
Für alle Neugierigen ist ein Videoabend geplant, bei dem man sich dann selbst ein Bild von unserem Auftritt machen kann. Termin folgt noch.
 
Damit das alles Zustande kam war natürlich auch die Vorarbeit einiger Personen notwending. Insbesondere möchten wir uns bei Markus (Schmaranzer) bedanken, der unsere Show geplant und mit uns einstudiert hat sowie maßgeblich an der Organisation unserer Reise nach Birminghim beteiligt war.


Fotos in der Bildergalerie »

Ein Zuschauer hat unseren Auftritt gefilmt - das Video in mehreren Teilen gibts auf Youtube: 
Bericht in der OÖ Bezirksrundschau: Lackener marschierten in Birmingham


Die Stimmung in der Halle mit in etwa 10.000 Zuschauern war großartig. Ein paar Reaktionen unserer Zuschauer, über die wir uns sehr freuen:

Konzertwertung und Polizeimusikkonzert 2014

Verfasst von viktoria am Mo, 20.10.2014 - 13:58
Foto 17.10.14 21 31 14.jpgNach schon zahlreichen Auftritten im Konzertjahr 2014 durften auch wir, die Polizeimusik Oberösterreich in Verbindung zu den Bläsertagen des Bezirkes Urfahr Umgebung im Schul- und Kulturzentrum in Feldkirchen an der Donau am Freitag den 17. Oktober, begrüßen. Wir dürfen uns noch einmal für die tolle musikalische Leistung aller Beteiligten, für die hervorragende Auswahl der Musikstücke und natürlich bei Michael Saler für seine gekonnt, souverän Art und Weise der Führung durch den Abend recht herzlich bedanken.

Wir als Veranstalter der heurigen Konzertwertung des Bezirkes Urfahr Umgebung durften am Samstag 18. Oktober und Sonntag 19. Oktober insgesamt 17 Musikvereine und 4 Jugendkapellen, nicht nur aus dem Bezirk Urfahr Umgebung, im Schul- und Kulturzentrum willkommen heißen.
Nochmals herzliche Gratulation an alle teilnehmenden Vereine für eure tollen Leistungen!

DSC_0103.JPGHeuer wurde zum ersten Mal das neue Bewertungssystem im Bezirk Urfahr Umgebung durchgeführt, bei dem die Prädikate wegfallen, stattdessen gibt es mit 17 anstelle von 10 Höchstpunkten pro Kategorie eine breitere Streuung der Leistungsbeurteilungen. Entsprechend groß war die Spannung, da der Ausgang der neuen Bewertungsrichtlinien nicht vorhersehbar war. Mit 120 Punkten von 170 möglichen erreichbaren Punkten landeten wir erstmals in Leistungsstufe C, im sehr guten Mittelfeld und können stolz auf unsere Leistungen der diesjährigen Konzertwertung sein.


Fotos in der Bildergalerie:

weitere Informationen und Fotos unter: http://urfahr.ooe-bv.at/de/aktuelles/konzertwertung-2014/deu765s15i1a8899/

Cold Water Challenge

Verfasst von admin am Sa, 26.07.2014 - 06:16
Das ansonsten übliche Sommerloch - die Zeit, in der keine Auftritte, Ausflüge und auch keine Proben stattfinden - wurde dieses Jahr von der sogenannten "Cold Water Challenge" unterbrochen. Dabei geht es darum ein möglichst lustiges Video zu produzieren in dem eine Verbindung mit dem kühlen Nass hergestellt wird. Bei einem Musikverein darf natürlich weiters die Musik nicht fehlen. Herausgefordert wird man dazu von einem anderen Verein, der den Spaß bereits hinter sich hat, in unserem Fall sogar von gleich drei Vereinen: der Marktkapelle Bad Schallerbach, dem Musikverein St.Florian und dem Musikverein Haibach ob der Donau. Als wäre das alles nicht schon außergewöhnlich genug, hat man dabei ein striktes Zeitlimit von nur 48 Stunden. Schafft man es nicht dieses Limit einzuhalten, wird üblicherweise eine Jause inkl. Getränke vom Herausforderer gefordert.

IMG-20140725-WA0004.jpgDer Musikverein Lacken stellte sich natürlich dieser Herausforderung und trommelte innerhalb kurzer Zeit möglichst viele Musiker zusammen, um die Aktion durchzuführen. So überraschten in etwa 35 mehr oder weniger wassertauglich gekleidete und mit Musikinstrumenten und guter Laune im Gepäck ausgestattete Musiker die anwesenden Badegäste beim Wasserschilift (bei den Feldkirchner Badeseen). Während die Vorbereitungen vor Ort liefen, stimmten einige unserer Musiker die Gäste schon musikalisch auf das bevorstehende Ereignis ein.

IMG-20140725-WA0001.jpgTon ab, Kamera läuft und .. Action! Der Kapellmeister beginnt mit den einführenden Worten und gibt den Musikern das Signal zum Spiel. Zu den Klängen des Erzherzog Albrecht Marsches werden am Wasserschilift Runden gedreht - natürlich mit dem Musikinstrument. Zum Schluss gehen die Musiker mitsamt Instrument baden und drei weitere Musikvereine werden herausgefordert. Schlussklappe!
.. soweit eine absichtlich sehr minimalistisch gehaltene textuelle Beschreibung der Aktion. Alles weitere und Details sind im Video zu sehen.

Ein bisschen etwas Verrücktes hat das Ganze ja zugegebenermaßen schon an sich, aber wir hatten unseren Spaß dabei und es war mit Sicherheit förderlich für die Gemeinschaft und forderte unsere Kreativität und Spontanität ganz schön heraus. Der aktuelle Trend kommt übrigens - wie könnte man es anders erwarten - aus den USA und kam über Deutschland schließlich auch zu uns nach Österreich, zu unseren Feuerwehren und Musikvereinen. Auf eines gaben wir selbstverständlich ganz besonders Acht: Alle beteiligten Personen und Instrumente blieben bei der ganzen Aktion unbeschadet.

Und hier ist das Video:


Wir wünschen dem Musikverein St. Gotthard, dem Musikverein Herzogsdorf und dem Musikverein Hellmonsödt ebenso viel Spaß, wie wir hatten, und gutes Gelingen. Andererseits würden wir uns natürlich auch über eine Einladung zur Jause freuen.


Nachtrag (28.07.2014): Inzwischen sind die 48 Stunden um und die von uns nominierten (herausgeforderten) Vereine haben sich kräftig Mühe gegeben tolle Videos zu kreieren:
Danke für Eure Unterstützung beim OÖN Cold-Water-Challenge Voting !
OÖN Artikel "Lacken holt sich den Cold-Water-Sieg" »


OÖN Bericht über die Cold Water Challenge der Musikverein in OÖ »
Videos unserer Herausforderer: MK Bad Schallerbach, MV St. Florian, MV Haibach ob der Donau

The Birmingham International Tattoo 2014

Verfasst von katharina am Fr, 18.07.2014 - 09:39

Im Herbst letzten Jahres bekam der MV- Lacken das Angebot, 2014 beim "International Birmingham Tattoo" teilzunehmen.Bereits im November 2013 machten sich der Obmann, der Kapellmeister und ein Musiker des Musikvereins auf den Weg nach England, um sich ein Bild davon zu machen.

Das „International Birmingham Tattoo“ ist ein Marschfestival, bei dem verschiedenste Gruppen aus der ganzen Welt teilnehmen. Bei diesem Event treten jährlich über 1000 Musiker an, zu denen heuer auch der Musikverein Lacken zählt.

Genauere Infos, finden Sie hier: http://www.birminghamtattoo.co.uk/.

Unsere Reise wird am 28. November beginnen. Mit dem Flugzeug geht es dann nach Birmingham, wo wir am darauf folgenden Tag unsere Show zum Besten geben. Einen Ausschnitt unseres Showprogramms, „Military Tattoo Birmingham“ haben wir bereits in Walding bei der Marschwertung gezeigt. Bei dieser Wertung haben wir in der Stufe „E“, also Standardprogramm + Show, den Bezirkssieg erreicht.

Wir freuen uns sehr, Österreich bei diesem Internationalen Event vertreten zu dürfen, und hoffen das Publikum für uns begeistern zu können.

Marschwertung 2014 in Walding

Verfasst von katharina am Do, 03.07.2014 - 12:44
Bei der 52. Bezirksmarschwertung unter dem Namen "Rasenrally Walding" nahmen 24 Musikkapellen teil, darunter 2 Jugendkapellen, 12 Kapellen in der Leistungsstufe D und 10 Kapellen in der Wertungsstufe E mit Showprogramm. 
Auch der Musikverein Lacken studierte ein Showprogramm, unter der Leitung von unserem Stabführer Markus Schmaranzer, ein.

Mit unserem Showprogramm Military Tattoo Birmingham, dass wir auch beim
gleichnamigen Marschfestival in Birmingham (England) vorzeigen werden, erreichten wir sensationelle

93,40 Punkte.

Mit dieser Punkteanzahl erreichten wir nicht nur eine Auszeichnung, sondern auch die beste Bewertung in der Leistungsstufe E.

Diese Leistung feierten wir anschließend noch im Festzelt, bevor es mit dem Bus wieder in Richtung Lacken ging. 

Fotos gibt's wir immer in unserer Bildergalerie!

Landesmusikfest 2014 - Musikparade der OÖ Musikkapellen

Verfasst von nadine am Fr, 20.06.2014 - 12:55
DSC_0124.JPGAm 24. Mai fand das Landesmusikfest 2014 im Linzer Stadion statt. Dabei wurde jeder oberösterreichische Bezirk von ausgewählten Vereinen vertreten. Unter dem Motto „Zuschauen – Zuhören – Mitmachen“ wurde es zu einer einzigartigen Veranstaltung. Heuer fand das 9. Landesmusikfest in der 65-jährigen Geschichte des oberösterreichischen Blasmusikverbandes statt.
DSC_0254.JPGUnd auch der Musikverein Lacken war dabei. Mit dem Musikverein Vorderweißenbach und Bad Leonfelden unter der Leitung von Bezirksstabführer Markus Schmaranzer durfte der Musikverein Lacken den Bezirk Urfahr-Umgebung vertreten. Das Landesmusikfest lieferte Blasmusik in allen Facetten, vom Schlagwerkorchester über Jagdhorn- und Alphornbläser bis zu den sogenannten „Boomwhakers“, ein Musikschulgroßensemble, die mit bunten Stäben rhythmische Klänge lieferten.
 
DSC_0334.JPGAls besondere Herausforderung galt auch, dass die Show nur ein einziges Mal im Gesamtspiel geprobt werden konnte. Zu den Höhepunkten zählten anfangs der Einmarsch der verschiedenen Bezirke und auch das Gesamtspiel aller teilnehmenden Musikkapellen und auch die Landeshymne zum Abschluss der Festveranstaltung erklang in einem gemeinsamen Spiel.
 
Für den Musikverein Lacken war es eine einmalige, eindrucksvolle und vor allem spannende Veranstaltung, wo wir uns unter Beweis stellen konnten.

zu den Fotos »

Loamgruabnfest 2014 – „Schlagernacht in der Loamgruab`“

Verfasst von nadine am Fr, 20.06.2014 - 12:27
_DSC1387.JPG„Schlagernacht in der Loamgruab“ – so hieß das Motto am Freitag, den 09. Mai 2014 in Lacken beim alljährlichen Loamgruabnfest. Die Schlagerstars Francine Jordi, Udo Wenders, Marlena Martinelli und Wolkenlos sorgten bereits ab 20:00 Uhr für gute Stimmung. Auch das perfekte Wetter trug dazu bei, dass ein unvergesslicher Abend für eine Vielzahl an Besuchern wurde. Sogar ein Fanclub der Band Wolkenlos war mitangereist, um sie bei dem einzigartigen Auftritt zu unterstützen.
Ab Mitternacht wurde dann auch das Discozelt geöffnet, wo viele bei einem herrlichen Cocktail den Abend ausklingen ließen.
Erst im Morgengrauen traten die letzten Partybegeisterten die Heimreise an.
 
_DSC1176.JPGAuch am Samstag durften wir uns über ein gut besuchtes Event freuen. Bei ebenso gutem Wetter wie am Vortag strömten die Besucher in das Festzelt und gaben ihr Bestes es zu einem perfekten Abend zu machen. Die Jungs der Coverband B.O.M, die auch schon im Vorjahr auf unserer Bühne standen, heizten wieder so richtig ein.
Die Zelt-, die Cocktail- und auch die Saubar lieferten auch heuer wieder bunte Abwechslung für jeden Besucher, bevor es dann Richtung Discozelt ging. Kurz vor Antritt des Heimweges schauten noch einige in der Braterei vorbei und ließen sich mit Bratwürstel, Bosna, Pommes, usw. verköstigen.
 
_DSC1989.JPGDank dem fleißigen „Oldies-Aufräum-Trupp“ strahlte das Zelt wieder im vollen Glanze und pünktlich um 9.30 Uhr begrüßte Pfarrer Bell am Sonntag zur traditionellen Feldmesse in der Loamgruab. Anschließend umrahmte der Musikverein St. Florian den Frühschoppen musikalisch. Bei den knusprigen Henderl, goldbraunen Schnitzel und den knackigen Salaten fand das Loamgruabnfest einen gemütlichen Ausklang.
 
Auch auf diesem Wege möchten wir uns nochmal bei der Vielzahl an Besuchern bedanken. Ein großes Danke auch an alle Organisatoren, Mitwirkenden und Helfern für diese gelungene Veranstaltung.

zu den Fotos »

Frühjahrskonzert 2014

Verfasst von katharina am Do, 17.04.2014 - 14:35
Das Frühjahrskonzert des MV Lacken am 12. April.2014 lockte auch heuer wieder zahlreiche Besucher in den Mehrzwecksaal in Feldkirchen. Das vielseitige Programm unter dem Motto "... von Klassik, Rock bis zu Austropop" kam bei den Besuchern sehr gut an und wurde mit viel Applaus belohnt.

Der Musikverein begeisterte die Besucher mit Stücken wie "Bergwerk" von Reinhard Fendrich, "Blurred Lines" von Allan Fernie und "America from Westsidestory" von Leonhard Bernstein. Beim Stück "Flötenzauber" stellten die Solisten Stefanie Mahringer und Reinhard Nigl ihr Können unter Beweis. 
Ein weiterer Höhepunkt war das Tanzpaar Magdalena und Julian, die wir beim Walzer "Frühlingsstimmen" und der Zugabe "Countryside and Common people" begleiten durften.

Neben unseren erfolgreichen Jungmusikern wurden heuer auch die langjährigen Mitglieder Anton Höller und Walter Schmaranzer mit der golden Verdienstmedaille des österreichischen Blasmusikverbandes ausgezeichnet. Und auch unser Kapellmeister Gerald Mörzinger wurde mit dem Verdienstkreuz in Silber geehrt.

Der Musikverein bedankt sich bei allen Mitwirkenden, insbesondere bei unseren Besuchern, die uns mit ihrem Applaus für das viele Proben belohnt haben.